25.6.

Buch braucht Bühne – Ankerlos in Hamburg

Obdachlosigkeit begegnen in Lesung und Gespräch

In Hamburg ankerlos zu sein, was bedeutet das? Keinen Hafen zu haben – kein Dach über dem Kopf und die Straße Zuhause zu nennen? Wir begegnen jeden Tag Menschen, die keine Bleibe haben, doch meistens nehmen wir sie nur aus dem Augenwinkel wahr und verdrängen sie schnell wieder aus unserem Sichtfeld. Genau wie Studierende, Topmanager*innen, Ärzt*innen und Erzieher*innen ihre Heimat in Hamburg haben, nennen auch Obdachlose diese Stadt ihr Zuhause.

Die Lesung schafft eine Begegnung mit Obdachlosigkeit. Der Autor Dominik Bloh hat viele Jahre auf der Straße gelebt und verarbeitet in dem Buch »Unter Palmen aus Stahl« (Ankerherz Verlag) seine Erfahrungen. Im Anschluss an seine Lesung diskutieren Dominik Bloh, Sybille Arendt (Öffentlichkeitsarbeit Hinz&Kunzt), der Hinz&Kunzt-Verkäufer Jens Cormann und die Studierenden Nele Deutschmann und Felicitas John mit dem Publikum.

Die Studierenden der Universität Hamburg stellen vor: Literatur ohne Haus – im Literaturhaus.

Moderation: Josepha Oelschlägel und Ekaterina Wortmann

Ein Projekt des Seminars »Buch braucht Bühne: Projektmanagement im Literaturbetrieb« der Arbeitsstelle für Studium und Beruf an der Universität Hamburg – mit freundlicher Unterstützung von Hinz&Kunzt und dem Literaturhaus Hamburg, Medienpartner NDR Info

 

Teilen
Informationen
Datum
Montag, 25.6.2018
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 8,– /4,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Illustration © Sybille Dörfler
24.8.
Datum:
24.8.2018
Zeit:
Uhr
Eintritt:
Kein Zutritt
Ort:
Literaturhaus
Emanuele Coccia © rights reserved
28.8.
Datum:
28.8.2018
Zeit:
19.00
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus
Steinunn Sigurðardóttir © David Ignaszewski
29.8.
Datum:
29.8.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus