12.6.

MILENA MICHIKO FLAŠAR

liest aus ihrem neuen Roman »Herr Katō spielt Familie«

Herr Katō ist im Trott seines Rentneralltags gefangen. Eigentlich hätte er Zeit für so viele Dinge, doch da ist nur dieses Gefühl der Sinnlosigkeit und nicht einmal spazieren gehen kann er. Bis er eine junge Frau auf dem Friedhof trifft, die hauptberuflich Familie spielt. »Ich spiele Familie«, dieser Satz lässt ihn nicht mehr los, und er beschließt, es selbst zu versuchen, einmal wieder das Gefühl von Gebraucht-Werden zu erleben. Mal als Opa, mal als Ex-Mann wird er von der Agentur »Happy Family« engagiert und verkauft nun selbst die Grundlage von Glück.

Milena Michiko Flašar zeichnet eine nachdenkliche Geschichte vom späten Neuanfang, von der Suche nach dem Glück und von Wendepunkten in einem ganz normalen, aber einzigartigen Leben. »Herr Katō spielt Familie«, im Wagenbach Verlag erschienen, zeigt auf melancholische, aber zutiefst menschliche Art und Weise, dass das Leben, das einem manchmal so sinnlos davonläuft, mitsamt seinen Träumen und Hoffnungen, eben nie ganz sinnlos ist.

Die österreichisch-japanische Autorin Milena Michiko Flašar wurde 1980 in St. Pölten geboren und lebt mit ihrer Familie in Wien. Ihr Roman »Ich nannte ihn Krawatte« wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt, für den Deutschen Buchpreis 2012 nominiert und über 100.000 Mal verkauft.

Moderation: Anne-Dore Krohn

Teilen
Informationen
Datum
Dienstag, 12.6.2018
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,– /8,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Cover (Ausschnitt) © Carlsen
22.10.
10–14
Datum:
22.10.2018
Zeit:
18.00
Uhr
Eintritt:
3,–
Ort:
Literaturhaus
Ralph Caspers © Johannes Haas
23.10.
auswärts
6 +
Datum:
23.10.2018
Zeit:
10.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Zentralbibliothek, Hühnerposten 1 (Eingang Arno
Richard Flanagan © Peter von Felbert
23.10.
Datum:
23.10.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
kein Eintritt
Ort:
Literaturhaus