30.10.

REINER STACH

präsentiert den Abschlussband seiner Kafka-Biografie

»Das Beste, was in diesem Genre hervorgebracht werden kann. Selbst ein Roman.« Imre Kertész

Nach den fulminant gefeierten ersten zwei Bänden seiner Kafka-Biografie, erschienen 2002 und 2008, schließt Reiner Stach sein großes Werk mit Kafkas Kindheit und Jugend, Studium und ersten Berufsjahren ab, mit dem Band »Kafka. Die frühen Jahre (1883–1910)« (S. Fischer).

Die Entfaltung von Kafkas Sprachtalent, seine Bildungserlebnisse, die Reifung seiner Sexualität und nicht zuletzt die Auseinandersetzung mit neuen Technologien und Medien sind die entscheidenden Wegmarken. Reiner Stachs Kafka-Biografie genießt schon jetzt den Ruf eines internationalen Standardwerks, das die Möglichkeiten der literarischen Biographie neu ausgelotet hat. Erneut bietet Reiner Stach ein erzählerisch dichtes und farbiges Panorama der Zeit und zugleich die einfühlsame Studie eines außergewöhnlichen Menschen.

Der 1951 geborene promovierte Literaturwissenschaftler Reiner Stach wurde 2008 mit dem Sonderpreis zum Heimito-von-Doderer-Literaturpreis ausgezeichnet.

Moderation: Sigrid Löffler

 

 

Teilen
Informationen
Datum
Donnerstag, 30.10.2014
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 10,– / 8,– /  6,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Teresa Koloma Beck © privat / Ulrike Draesner © Dominik Butzmann
28.2.
Datum:
28.2.2024
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– / 8,– / Streaming € 6,–
Ort:
Literaturhaus
Denis Scheck © Andreas Hornoff
29.2.
Datum:
29.2.2024
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
14,– / 10,– / Streaming € 6,–
Ort:
Literaturhaus
Alexander Košenina und Rainer Moritz © Literaturhaus Hamburg
4.3.
online!
Datum:
4.3.2024
Zeit:
11.00 (plus 72 Std. im Anschluss)
Uhr
Eintritt:
3,– pro Person
Ort:
online