23.5.

AUTORENLESEBUSREISE »OMNIBUS«

»Literatur als europäische Muttersprache?« – Eine Lesung in mehreren Sprachen

Auf der von Nord nach Süd führenden europaweiten Autorenlesebusreise »Omnibus« reisen insgesamt hundert Autoren und Autorinnen innerhalb von drei Monaten in wöchentlichen Gruppen von acht Personen von Finnland nach Zypern. Die Tour führt sowohl in städtische als auch ländliche Regionen Europas. Die auf der gesamten Strecke stattfindenden Lesungen, Diskussionen und Workshops ermöglichen einen intensiven Dialog zwischen den Schriftstellerinnen und Schriftstellern und dem Publikum vor Ort.

Haltestelle Literaturhaus Hamburg: Vier Autoren und Autorinnen des Netzwerks »Crowd« nehmen das Publikum an diesem Abend ein Stück auf ihrer Reise durch das literarische Europa der Gegenwart mit, darunter der Lyriker, Übersetzer und Verleger J. K. Ihalainen (* 1957) aus Finnland, die Prosaautorin und Gewinnerin des »New German Fiction Preises 2014« Judith Keller (* 1985) aus der Schweiz, der Lyriker und Leiter des kulturellen Zentrums Parakentro Pambos Kouzalis (* 1964) aus Zypern und der Dramatiker, Regisseur und Performer Johannes Schrettle (* 1980) aus Österreich.

Moderation: Linde Nadiani

Eine Veranstaltung des Literaturhaus Hamburg, in Kooperation mit dem europäischen Literaturnetzwerk »CROWD - CReating Other Ways of Dissemination« im Rahmen der europaweiten Autorenlesebusreise »Omnibus« (100 Autoren und Autorinnen, 12 Wochen, 15 Länder). Mit freundlicher Unterstützung der Hamburgischen Kulturstiftung, des Creative Europe Programms der Europäischen Union und der Kulturstiftung des Bundes

Teilen
Informationen
Datum
Montag, 23.5.2016
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 10,– / 6,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Jane Gardam © Victoria Salmon
22.11.
Datum:
22.11.2017
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus
Nicolas Mahler © Suhrkamp
23.11.
Datum:
23.11.2017
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus
Jörg Bernardy © Denise Krentz/Beltz
23.11.
ab 14
Datum:
23.11.2017
Zeit:
9.30/11.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus