23.11.

STA*-Club

Denk selbst! – Philosophische Gedankensprünge für Jugend­liche mit Jörg Bernardy

»Denken ist ein Abenteuer, das dich verändern kann.« (Jörg Bernardy)

Wage den Gedankensprung und hinterfrage deine Welt: Wer bin ich? Was unterscheidet den Menschen eigentlich vom Tier? Wieso essen wir Tiere? Macht mein Leben in einer ungerechten Gesellschaft Sinn? Und in welcher Gesellschaft will ich überhaupt leben?

Jörg Bernardy philosophiert in zwei interaktiven Workshops mit Jugendlichen zu den Themen »Ich«, »Tiere« und »Gesellschaft«. Er skizziert Theorien und Thesen aus der Philosophie, stellt Fragen und inspiriert zu Gedankenexperimenten. Gefragt sind hier Kreativität und Argumente, aber auch kritische Gedanken. Genauso wie eigene Erfahrungen und Ideen, denn philosophieren bedeutet selbst denken und handeln. Schluss mit dem Allein-vor-sich-hin-Grübeln, hier wird mit vielen Köpfen laut gedacht. Let’s get philosophical!

Jörg Bernardy, geboren 1982, hat in Köln, Paris und Düsseldorf Philosophie und Literaturwissenschaften studiert. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und zuletzt mehrere Jahre für »Die Zeit« tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Philosophie der Medien, Kultur, Gesellschaft und Ästhetik. Jörg Bernardy lebt als freier Autor in Hamburg. Kürzlich erschien sein Buch »Philosophische Gedankensprünge. Denk selbst!« (Beltz & Gelberg).

Mit freundlicher Unterstützung der Hamburger Literaturstiftung

Informationen
ab 14
Datum
Donnerstag, 23.11.2017
Zeit
9.30/11.00 Uhr
Eintritt
Eintritt frei
Ort
Literaturhaus
Tickets

Anmeldung erforderlich: T 040.22 70 20 14

STA*-Club

nächste Termine

Jörg Bernardy © Denise Krentz/Beltz
23.11.
ab 14
Datum:
23.11.2017
Zeit:
9.30/11.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus
Michael Baltscheit © Stephanie Weiler
28.11.
auswärts
ab 6
Datum:
28.11.2017
Zeit:
10.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Alma Hoppes Lustspielhaus, Ludolfstraße 53
Karin Koch © privat
7.12.
ab 12
Datum:
7.12.2017
Zeit:
9.30/11.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus