NEWS

23.01.

3. Kirsten-Boie-Preis der Hamburger Literaturstiftung

Ausschreibung für das beste unveröffentlichte deutschsprachige Kinderbuch

»So etwas muss man als Kind erleben, wie man in einer Geschichte abtaucht und alles drum herum vergisst!«, sagt die Hamburger Autorin und Ehrenbürgerin Kirsten Boie. Seit Jahrzehnten feiert sie Erfolge mit ihren Kinder- und Jugendbüchern und fordert mit der von ihr 2018 initiierten Hamburger Erklärung: »Jedes Kind muss lesen lernen!« 
 
Die Hamburger Literaturstiftung – mit Unterstützung der Bodo Röhr Stiftung –, das Literaturhaus Hamburg, der Carlsen Verlag und der Verlag Friedrich Oetinger fühlen sich dem Engagement der Autorin verbunden und möchten ebenfalls einen Beitrag für die Kinderliteratur leisten, indem sie 2024 zum dritten Mal den Kirsten-Boie-Preis der Hamburger Literaturstiftung vergeben. Die Preisverleihung findet am 20. Juni 2024 im Literaturhaus Hamburg statt. Mit dieser Auszeichnung wird das beste unveröffentlichte Kinderbuch einer deutschsprachigen Autorin, eines deutschsprachigen Autors für die Zielgruppe der 8- bis 11-Jährigen ausgezeichnet.
 
In der festen Überzeugung, dass Spaß am Lesen die beste Leseförderung ist, setzt sich der Kirsten-Boie-Preis der Hamburger Literaturstiftung zum Ziel, Texte zu entdecken, die aufrütteln, unterhalten, zum Weinen und zum Lachen bringen, kleine Welten beschreiben oder das große Abenteuer suchen. Es gibt nur eine Grundbedingung: bloß keine Langeweile! 
 
Der Kirsten-Boie-Preis wird alle zwei Jahre von einer unabhängigen und überregionalen Jury vergeben. Die Jury bilden 2024 die Kritikerin und Autorin Ute Wegmann, die Autorin und Dozentin Annette Pehnt, die Buchhändlerin Nicole Christiansen, der Kritiker und Autor Tilman Spreckelsen und der ehemalige Kinderbuchverleger Klaus Humann
 
Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und geht zusätzlich einher mit einem Buchvertrag, der dieses Mal wieder mit dem Verlag Friedrich Oetinger in Hamburg, Kirsten Boies Hausverlag, geschlossen wird. Im vierten Durchgang 2026 wird das prämierte Manuskript im Hamburger Carlsen Verlag unter Vertrag genommen. Darüber hinaus vergibt die Jury einen Förderpreis vergeben, der mit 1.000 Euro honoriert ist.
 
Bewerbung
Zur Bewerbung schicken Sie bitte einen Textauszug (maximal 30 Seiten à 1.800 Zeichen) und ein Exposé der Geschichte in zwei PDF-Dateien per E-Mail an: kirsten-boie-preis@literaturhaus-hamburg.de. Bitte anonymisieren Sie die eingereichten Texte.
 
Einsendeschluss ist der 30. März 2024. 

Ausschreibung (PDF)

Vergabekriterien (PDF)

16.01.

Preis für einen zweiten Roman

»Der zweite Roman. Literaturpreis der Christian & Ursula Voß Stiftung«

Es gibt im deutschsprachigen Raum mehrere Auszeichnungen, die Erstlingswerken gelten, darunter der alljährlich im Literaturhaus Hamburg verliehene Mara-Cassens-Preis. Autorinnen und Autoren klagen jedoch nicht selten über die Schwierigkeit, die das einem Debüt folgende zweite Werk bereitet, und über den damit einhergehenden Erwartungsdruck.

Aus diesem Grund ist es an der Zeit, den besten zweiten Roman zu würdigen. Die in Hamburg ansässige Christian & Ursula Voß Stiftung (www.cuv-stiftung.de) schreibt dafür nun einen Literaturpreis aus.

Der alle zwei Jahre verliehene Preis ist mit 4.000 Euro dotiert. Erstmals wird er im Herbst 2024 im Literaturhaus Hamburg verliehen; eine Shortlist liegt im Juni 2024 vor. In Frage kommen deutschsprachige zweite Romane, die in den Jahren 2022 und 2023 veröffentlicht wurden. Verlage können Titel unter info@literaturhaus-hamburg.de vorschlagen.
 
Die Jury setzt sich zusammen aus Dr. Thomas Andre (»Hamburger Abendblatt«), Nefeli Kavouras (freie Literaturvermittlerin und Autorin) und Prof. Dr. Rainer Moritz (Literaturhaus Hamburg).

22.12.

Frohe Weihnachten und ein friedliches neues Jahr

Wir verabschieden uns in die Jahresendpause vom 22.12.2023 bis zum 2.1.2024. Ab 3.1.2024 erreichen Sie uns wieder zu den üblichen Bürozeiten.

Die Buchhandlung Samtleben versorgt Sie noch am 23.12. mit Geschenken und Urlaubslektüre, schließt dann eine Woche und ist ab 2.1.2024 wieder geöffnet. Das Literaturhauscafé hat am 24.12. und 27.12. geschlossen und steht Ihnen zwischen den Feiertagen tagsüber (9.30–18.30 Uhr) offen. Im neuen Jahr legt das Café eine Pause ein – vom 1.1. bis zum 9.1.2024 – und ab dem 10.1. gelten auch hier die gewohnten Öffnungszeiten.

Das Team des Literaturhauses wünscht Ihnen angenehme Feiertage und ein lesungsreiches neues Jahr.