NEWS

22.02.

Mara-Cassens-Preis 2019

Das Literaturhaus Hamburg verleiht den mit 15.000 Euro dotierten Mara-Cassens-Preis für den ersten Roman. Prämiert wird der Debütroman eines deutschsprachigen Autors oder einer Autorin, der in diesem Jahr – also 2019 – erscheint.

Die Beteiligung der Verlage an der Ausschreibung 2019 ist wieder gefragt. Dazu bitten wir Sie, uns 17 kostenlose Exemplare eines Romanerstlings aus diesem Jahr für die Jurymitglieder zur Verfügung zu stellen. Wir benötigen außerdem eine kurze schriftliche Bestätigung, dass es sich um den ersten Roman des Autors oder der Autorin handelt (per E-Mail ist ebenfalls ausreichend). Um auch Titel des Herbstprogramms berücksichtigen zu können, endet die Bewerbungsfrist erst am Montag, 21. Oktober 2019.

Ende November entscheidet die Jury, die sich aus Mitgliedern des Literaturhaus-Vereins zusammensetzt, über den Preisträger, der im Januar des kommenden Jahres in einer feierlichen öffentlichen Preisverleihung geehrt wird. Den Mara-Cassens-Preis 2018 erhielt Anja Kampmann für ihr Romandebüt »Wie hoch die Wasser steigen«, das im vergangenen Jahr im Hanser Verlag erschienen ist

Wir freuen uns auf viele interessante Einsendungen.

Für Rückfragen steht Tina Matthies Ihnen gern zur Verfügung.

Ausschreibung (PDF)

19.02.

Aushilfe gesucht

Literaturhaus-Stuhl © Literaturhaus
Literaturhaus-Stuhl © Literaturhaus

Wir suchen ab sofort eine/n Studierende/n als Aushilfe für den Auf- und Abbau bei Lesungen

Aufgaben

  • Auf- und Abbau bei Lesungen (Bestuhlung, Bühne, Tontechnik)
  • je nach Eignungs- und Einarbeitungsgrad auch tontechnische Betreuung

Voraussetzungen

  • strukturiertes, zuverlässiges Arbeiten
  • körperliche Belastbarkeit
  • flexible Verfügbarkeit am späten Nachmittag/Abend (ein bis zwei, maximal drei Abende pro Woche)

In unsere kleine Teamstruktur werden Aushilfen sehr schnell eingebunden. Der Einsatz meint im Regelfall die Unterstützung unserer Haupttechniker bei den Veranstaltungen im Literaturhaus. Die Arbeitszeiten werden per Wochenplan kommuniziert. 

Die Tätigkeit wird mit einem Stundenlohn von 9,50 Euro (maximal 450 Euro pro Monat) vergütet.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit Anschreiben und Lebenslauf. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. 

Ansprechpartnerin: Saskia Seifert, T 040.22 70 20 11 oder sseifert@literaturhaus-hamburg.de

15.02.

Philosophisches Café – Natur im Sinn

Natur! Das ist das große Thema, das uns mit jeder Klimaprognose und häufigen Unwettermeldungen näher rückt. Nachrichten über das Sterben und Verschwinden ganzer Arten machen uns entweder dickfelliger oder sensibler und auch erst mal ratlos. Dann kommt Sehnsucht nach Bio auf und nach dem Wald, Wünsche nach Wohlleben, und häufig wird damit in unseren Köpfen die bedrohte und bedrohlicher werdende Natur gezähmt. Exakt am Tag des Erscheinens seines neuen Buches »Natur im Sinn« kommt der emeritierte Hamburger Professor für Literaturwissenschaft Ludwig Fischer am Dienstag ins Philosophische Café. Fischer, der auch gärtnert und sich der Natur, die wir nicht beherrschen, aussetzt, und Reinhard Kahl laden Sie ein, über unser Naturverhältnis nachzudenken. 

Philosophisches Café mit Ludwig Fischer, Dienstag, 19.3.2019, 19.00 Uhr, Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse verfügbar, weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite

Text zur Vorbereitung (PDF)