Julit-News

Illustration © Kathleen Bernsdorf
8.5.2019

Schreiblabor – Jetzt bewerben!

Die Prosawerkstatt für alle zwischen 14 und 18 Jahren – Herbstkurs (9 Termine)

Wenn ein Romananfang in deiner Schublade schlummert oder Textdateien deinen Speicher sprengen, du dich mit anderen jungen Autorinnen und Autoren austauschen möchtest und einen ausgesprochenen Hang zum literarischen Schreiben hast, dann bewirb dich fürs Schreiblabor! Unter der Leitung von Tamara Bach und Nils Mohl lernst du, was aus einem Text Literatur macht, wie Plot, Perspektive und Personal gestaltet werden, wie du auf der Bühne glänzt und im Netz bloggst.

Auftaktnachmittag intensiv: Samstag, 26. Oktober 2019, 14.00–20.00 Uhr (inkl. Abendsnack)

Weitere Termine: 6. 11., 13. 11., 20. 11., 27. 11. und 4. 12. 2019 sowie 8. 1., 15. 1. und 22. 1. 2020 (immer mittwochs 17.00–19.30 Uhr)

Abschlusslesung: Dienstag, 4. Februar, 19.00 Uhr

Teilnehmerzahl: 12 Personen

Gebühr: € 89,–

Ort: Literaturhaus Hamburg, Gartenzimmer, 2. Stock, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg

Kontakt für Rückfragen: Isabell Köster, Junges Literaturhaus, T 040.22 70 20 33, ikoester@literaturhaus-hamburg.de

Bewerbung: Lebenslauf und Textprobe (max. 2 Seiten Prosa) bis 25.9.2019 per E-Mail an service@literaturhaus-hamburg.de oder per Post an Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg

Das Schreiblabor findet mit freundlicher Unterstützung der Kunst- und Literaturstiftung Petra und K.-H. Zillmer, Treuhandstiftung unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung, statt. 

Illustration © Gedankenflieger
7.5.2019

Gedankenflieger ÜberLand in Schleswig-Holstein

Ab sofort können sich Grundschulen in Schleswig Holstein bewerben: Vom 17. bis 20. September (jeweils 9.00 Uhr und 11.00 Uhr) sind unsere Referentinnen Ina Schmidt, Philosophin und Autorin, und Isabell Köster vom Jungen Literaturhaus mit dem »Philomobil« im hohen Norden unterwegs und bringen die Gedanken zum Thema Freiheit zum Fliegen.

Mit dabei sind sorgfältig ausgesuchte Bücher, die sich zum Philosophieren mit Kindern eignen, unser exklusives Gedankenflieger-Magazin für jeden Teilnehmer, praktische Tipps zum Philosophieren mit Kindern und Freude am gemeinsamen Denken. Es wird diskutiert, was Freiheit eigentlich bedeutet, ob sie Regeln braucht, welchen Wert wir ihr in unserem Leben beimessen und wie sich unsere eigene Freiheit mit der Freiheit unserer Mitmenschen verträgt. Vielleicht auch, wann wir sie spüren, welche Bilder wir mit ihr verbinden und wonach sie schmecken könnte … denn die Gedanken sind frei.

Die Veranstaltungen dauern 1,5 Stunden und kosten 90 Euro pro Klasse. Das Projekt Gedankenflieger findet in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung statt und wurde als »ausgezeichneter Ort im Land der Ideen« prämiert.

Schnell sein lohnt sich, denn der Eingang der Anmeldungen entscheidet über die Platzvergabe. 

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich mit ihrer Schule für 2 Vormittagsveranstaltungen (jeweils für eine Klasse) zu bewerben. Weitere Informationen auf dem Gedankenflieger-Blog und bei Stefanie Segatz (gedankenflieger@literaturhaus-hamburg.de). 

Anmeldeformular

19.3.2019

Benefizstaffel beim Hamburg Marathon

Wir haben für unsere Mitglieder ein Plätzchen beim größten Frühjahrsmarathon Deutschlands am 28. April 2019 reserviert, der bereits ausgebucht ist. Die Strecke unterteilt sich in vier unterschiedlich lange Abschnitte. Es gilt 11,2 / 9,4 oder 5,4 km zu bewältigen.

Wenn Sie dabei sein möchten, senden Sie eine E-Mail an Isabell Köster, ikoester@literaturhaus-hamburg.de mit der Angabe der Strecke, die Sie laufen möchten und der Höhe Ihrer Spende (bitte mindestens 50 Euro). Bei mehr Anfragen als Bewerbern entscheidet das Los.

Die Spenden fließen in das Projekt »Schulhausroman«, eine integrative Schreibwerkstatt für Jugendliche, organisiert vom Jungen Literaturhaus Hamburg und gefördert unter anderem von der Kids & Friends Stiftung, die die Teilnahme am Marathon initiiert und organisiert, sowie der BürgerStiftung Hamburg. Schon für 180 Euro schreibt ein/e Jugendliche/r einen eigenen Roman, der sogar gedruckt und auf der Bühne des Literaturhauses präsentiert wird. Sprache, Kreativität und Teamwork – das sind die drei wichtigsten Trainingsfaktoren für einen Schulhausroman. Nähere Informationen zum Projekt finden Sie auf der neuen Schulhausroman-Website.

Natürlich können Sie auch ohne zu laufen Gutes tun: Unterstützen Sie unseren Benefiz-Staffellauf mit Ihrer Spende.

Unser Spendenkonto bei der Hypovereinsbank: Literaturhaus Hamburg e.V. IBAN: DE 61 2003 0000 0003 2266 02, Stichwort: »Schulhausroman-Staffel.«

7.12.2018

Neue Gedankenflieger-Termine ab Februar

Philosophieren mit Kindern – »Wann sind wir frei?«

Kommen Sie mit Ihrer Grundschulklasse zu den Gedankenfliegern ins Literaturhaus zum gemeinsamen Nachdenken, Überdenken und Querdenken – zum Philosophieren!

Nach der Begrüßung und einer Einführung ins Philosophieren bildet eine gemeinsame Bilderbuchbetrachtung den Ausgangspunkt für unsere spannenden Gedankenreisen. Im Gespräch mit Anderen, beim gemeinsamen Nachdenken und Hinterfragen, aber auch beim anschließenden Malen und Basteln lernen die Kinder spielerisch, ihre Gedanken in Worte zu fassen, andere Meinungen gelten zu lassen, Argumentationstechniken zu üben und so neue Perspektiven zu gewinnen. Mit unserem eigens entwickelten Gedankenflieger-Magazin erhalten Sie außerdem ein ausgezeichnetes Arbeitsheft, in dem die Kinder ihre Gedanken kreativ vertiefen können und Sie als Lehrer Buchtipps und Anregungen finden, um in der Schule weiter zu philosophieren. Unsere Referenten und Referentinnen sind erfahrene Kinderphilosophen und Fachautoren, die mit großem Wissen, viel Erfahrung und nimmermüder Begeisterung den Gedanken der Kinder folgen und ihnen wertschätzend zu Ausdruck, Raum und Struktur verhelfen.

»Wann sind wir frei?« – eine Frage, die sich gar nicht so leicht beantworten lässt – umso spannender, darüber nachzudenken. Gibt es Bedingungen für Freiheit, und wie sehen die aus? Bedeutet Freiheit, dass jeder machen darf, was er will? Verkörpern Regeln schon Unfreiheit, oder regeln sie vielleicht Freiräume? Was würde ich tun, wenn ich ganz frei wäre, und wohin führte das? In welchem Verhältnis steht meine persönliche Freiheit zur Freiheit meiner Mitmenschen? Welche Arten von Freiheit gibt es, welche wünsche ich mir, welche vermisse ich? Die Freiheit gehört zu den Grundbegriffen der Philosophie, und frei fragend und denkend wollen wir uns ihm annähern. 

Bei der Buchauswahl gehen wir sehr sorgfältig vor. Wir philosophieren unter anderem mit folgenden Titeln: »Wie der Elefant die Freiheit fand« von Jorge Bucay und Gusti, »Papilios Welt« von Elisabeth Steinkellner und Michael Roher, »Wer ist hier der Chef?« von Bart Moeyaert und Katrien Matthys und sowie »Vorsicht, roter Wolf!« von Marco Viale.

Ab sofort nehmen wir Anmeldungen für unsere Gedankenflieger-Veranstaltungen im Literaturhaus entgegen. Die neuen Termine:

• 26. Februar, 9.00–10.30 Uhr 
• 26. Februar, 11.00–12.30 Uhr 
• 26. März, 9.00–10.30 Uhr 
• 26. März, 11.00–12.30 Uhr 
• 30. April, 9.00–10.30 Uhr 
• 30. April, 11.00–12.30 Uhr 
• 28. Mai, 9.00–10.30 Uhr 
• 28. Mai, 11.00–12.30 Uhr 

Die Veranstaltungen dauern 1,5 Stunden, Unkostenbeitrag € 90, pro Klasse, gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung. Weitere Informationen auf der Gedankenflieger-Seite.

Anmeldung unter gedankenflieger@literaturhaus-hamburg.de

ANMELDEFORMULAR (PDF)