Julit-News

11.1.2016

Bewirb dich für das Schreiblabor!

Wenn du leidenschaftlich gern schreibst, ein Romananfang in der Schublade und Kurzgeschichten im Computer schlummern, du dich mit anderen jungen Autoren austauschen möchtest und einen ausgesprochenen Hang zum literarischen Schreiben hast, dann bewirb dich für unser Schreiblabor im Frühjahr 2016. Kursleiter sind Mareike Krügel und Michael Ebmeyer.

Hier gibt es alle Informationen.

11.1.2016

»Literatur im Rausch«

Dass der ein oder andere bekannte Schriftsteller zur Erweiterung seines kreativen Horizonts zu Drogen verschiedener Art gegriffen hat, dürfte kein Geheimnis mehr sein. Das studentische Seminar der Universität Hamburg »Buch braucht Bühne – Projektmanagement im Literaturbetrieb« intensiv mit dem Wechselspiel von Drogen und Literatur beschäftigt und lädt herzlich zur abschließenden Veranstaltung am 26.1. in das Literaturhaus ein.

Starten Sie eine Reise vom Rausch in die Sucht und erleben Sie Texte als Stoff. Stellen Sie Fragen, diskutieren Sie mit und lauschen Sie den Vorträgen unserer
Gäste. Hier gibt es weitere Informationen zu diesem ungewöhnlichen Abend.
 

23.6.2015

Bewirb dich für das Schreiblabor!

Wenn du leidenschaftlich gern schreibst, ein Romananfang in der Schublade und Kurzgeschichten im Computer schlummern, du dich mit anderen jungen Autoren austauschen möchtest und einen ausgesprochenen Hang zum literarischen Schreiben hast, dann bewirb dich für unser Schreiblabor im Herbst 2015!

11.6.2015

Gedankenflieger ÜberLand

Der Gedankenflieger-Blog ist online! Verfolgen Sie hier unsere Gedankenflüge durch Schleswig-Holstein!

Seit Sommer 2015 weiten sich die Kreise unserer Reihe »Gedankenflieger« aus und es geht über Land: nach Schleswig-Holstein und nach Mecklenburg-Vorpommern. Gut bestückt mit Büchern und Ideen reist das »Philomobil« der Gedankenflieger von Ort zu Ort und macht das Philosophieren als das erlebbar, was es ist: Denken in Bewegung.

Mit der Reihe »Gedankenflieger – Philosophieren mit Kindern« schafft das Junge Literaturhaus seit 2006 in Hamburg Raum für kreatives Nachdenken und literarische Bildung en passant: Jeweils ausgehend von einer Vorlesegeschichte diskutieren Nachwuchsdenker im Grundschulalter gemeinsam kleine und große Rätsel des Alltags.