8.4.

Gabriele und Gregor Gysi – Im Livestream

stellen ihr Buch »Unser Vater« vor

Klaus Gysis Leben ist geprägt von den Extremen des 20. Jahrhunderts: 1912 als Berliner Arztsohn in bürgerliche Verhältnisse geboren, wird er in jungen Jahren zum überzeugten Kommunisten und muss während der Nazizeit wegen seiner Überzeugungen, aber auch als Jude um sein Leben fürchten. Er sieht die DDR als große Chance und wird trotzdem zeitlebens an ihren politischen Widersprüchen leiden: als Mitbegründer des Aufbau Verlags und späterer Verlagsleiter, als Kulturminister, Botschafter in Italien und Staatssekretär für Kirchenfragen.

Funktionär und Feingeist, Genosse und Lebemann, vor allem aber auch: Vater. Seine Tochter, die Schauspielerin Gabriele Gysi, und sein Sohn, der Politiker Gregor Gysi, zeichnen in »Unser Vater – Ein Gespräch« (Aufbau) ein vielschichtiges Bild ihres Vaters. Über Privilegien und Prinzipien, Gott und andere Größen, deutsche Wahrheiten und jüdischen Witz – Gregor und Gabriele Gysi sprechen über ihren Vater.

Moderation: Christoph Bungartz

Medienpartner NDR Info

Teilen
Informationen
Datum
Donnerstag, 8.4.2021
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 5,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Ayşe Bosse © Nina Stiller
22.4.
7+
online!
Datum:
22.4.2021
Zeit:
10.00/12.00
Uhr
Eintritt:
frei
Ort:
Literaturhaus online
Gedankenflieger © Gunter Glücklich
27.4.
6+
Datum:
27.4.2021
Zeit:
09.00/11.00
Uhr
Eintritt:
90,– pro Klasse
Ort:
Literaturhaus, 1. Stock