27.1.

Dichter in Hamburg – Ein Brigitte-Kronauer-Abend – Verschoben auf 8.6.

Susanne Fischer stellt Leben und Werk der Hamburger Autorin vor und Marta Dittrich liest ausgewählte Texte

»Dichter in Hamburg« – so heißt eine Reihe des Literaturhauses, die, unterstützt durch die Elsbeth Weichmann Gesellschaft, in loser Folge an Hamburger Autorinnen und Autoren erinnert. 

Brigitte Kronauer wurde 1940 in Essen geboren und starb im Juli 2019 in Hamburg, wo sie, im Stadtteil Nienstedten, seit 1974 lebte. Ihr umfangreiches, philosophisch und kunsthistorisch grundiertes Roman- und Essaywerk, das an vielen Abenden im Literaturhaus präsentiert wurde, passt(e) in keine Schublade der deutschen Gegenwartsliteratur. Sprachmächtig wie wenige ihrer Kolleginnen und Kollegen vertraute sie darauf, dass die Literatur eine eigene Wirklichkeit zu verschaffen vermag. Romane wie »Frau Mühlenbeck im Gehäus«, »Berittener Bogenschütze« oder »Teufelsbrück« zählen zum Kanon der deutschen Literatur. Ausgezeichnet wurde sie unter anderem mit dem Georg-Büchner- und dem Thomas-Mann-Preis. 

Die Literaturwissenschaftlerin und Autorin Susanne Fischer stellt Kronauers Werk in seinen Grundzügen vor; Marta Dittrich liest ausgewählte Passagen.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Veranstaltung auf den 8. Juni 2021 verschoben.

Mit freundlicher Unterstützung der Elsbeth Weichmann Gesellschaft

Informationen
Datum
Mittwoch, 27.1.2021
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,–/8,–/Streamingticket 4,–
Ort
Literaturhaus
Tickets

nächste Termine

Judith Zander © Bogenberger Autorenfotos
19.1.
online!
Datum:
19.1.2021
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
4,–
Ort:
Literaturhaus
Johann Scheerer © Gunter Glücklich
20.1.
online!
Datum:
20.1.2021
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
5,–
Ort:
Literaturhaus