29.9.

Rolf Lappert – Fällt aus!

liest aus seinem neuen Roman »Leben ist ein unregelmäßiges Verb«

»Befreiung aus dem Kampstedter Bruch« – titeln die unzähligen Nachrichten und meinen die Auflösung der von einer Handvoll Erwachsener geführten Landkommune, in der vier Kinder sorgsam vor allen Behörden und Außenkontakten verborgen wurden. Sie sind zwölf und fünfzehn Jahre alt – Leander, Ringo, Frida und Linus –, als sie aus ihrer Einheit heraus über die ihnen bekannten Grenzen gerissen werden. Sie landen in grobschlächtigen Pflegefamilien und bei unbekannten Verwandten, die sie zu siezen haben oder die sich ihnen gegenüber durchaus empathisch, aber hilflos zeigen. Sie hüllen sich in Schweigen, flüchten in die Literatur und verdunkelte Zimmer, verweigern das Außen, schreien still, während sie die Einhaltung neuer Regeln bejahen, oder sie gehen mit Bier und Joints nach vorn, beginnen unbewusst ihre Kindheit zu vermarkten. Medien, Psychologen, Firmen – sie alle wissen zu bewerten, was da geschah, aber »nirgendwo stand, was genau das Leben, das sie geführt hatten, falsch machen sollte, warum es die zwölf Jahre in Winnipeg zu missbilligen und zu korrigieren galt«.

Rolf Lappert, mehrfach für den Deutschen Buchpreis nominiert und in seiner Erzählkraft oft mit John Irving verglichen, legt mit »Leben ist ein unregelmäßiges Verb« bei Hanser einen großen Roman vor. Einen mehrperspektivischen Roman über vier Menschen, deren Leben unregelmäßig beginnt und im Folgenden weiter gebeugt wird.

Moderation: Andrea Schwyzer

Leider wird Rolf Lappert aufgrund der Corona-Pandemie nicht anreisen können. Die Veranstaltung entfällt. 

Eine gemeinsame Veranstaltung von NDR Kultur und Literaturhaus Hamburg und mit freundlicher Unterstützung von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung

Teilen
Informationen
Datum
Dienstag, 29.9.2020
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
kein Eintritt
Ort
Veranstaltung findet nicht statt

nächste Termine

Till Raether © Tara Wolff
6.12.
auswärts
Datum:
6.12.2020
Zeit:
14.30
Uhr
Eintritt:
14,–  /   10,– (inkl. Kaffee und Kuchen)
Ort:
Treffpunkt am Gänsemarkt, Lessing-Denkmal
Jury 2020 © Jürgen Abel
7.12.
Datum:
7.12.2020
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
auf Einladung
Ort:
Literaturhaus
Catherine Newmark © Johanna Ruebel
8.12.
online!
Datum:
8.12.2020
Zeit:
19.00
Uhr
Eintritt:
5,–
Ort:
Literaturhaus online