3.12.

Philosophisches Café

Am Abgrund der menschlichen Seele – Philosophie trifft Literatur
Zu Gast: Michael Köhlmeier und Konrad Paul Liessmann

Wer in seinem Herzen tief getroffen, gedemütigt oder verraten wurde, kann oft nicht anders, als zum Befreiungsschlag auszuholen: Er will sich wieder ins Recht setzen und greift nicht selten zu drastischen Mitteln, wünscht dem anderen die Pest an den Leib, die Verdammnis der Seele, den Untergang. Die Weltliteratur ist voller Geschichten, in denen die Rache, die Wut, die Eifersucht Menschen zum Äußersten treiben. In diesen Momenten zeigen sich die Abgründe der menschlichen Seele.

Der Schriftsteller Michael Köhlmeier berichtet virtuos von diesen Abgründen und lässt seine Figuren eifersüchtig rasen, intrigant agieren, niederträchtig planen, während der Philosoph Konrad Paul Liessmann die Momente äußerster Verzweiflung ideengeschichtlich auslotet. In ihrem Buch »Der werfe den ersten Stein. Mythologisch-philosophische Verdammungen« (Hanser) bringen die beiden Licht in die dunkelsten Seiten menschlicher Existenz. Wir fragen: Steckt die Bestie in uns allen? Ist dem Tugendhaften jede Rache fremd? Und was berechtigt uns, den ersten Stein zu werfen?
 

Mit freundlicher Unterstützung der Udo Keller Stiftung Forum Humanum
Kulturpartner NDR Kultur

Informationen
Datum
Dienstag, 3.12.2019
Zeit
19.00 Uhr
Eintritt
€ 14,–/10,–
Ort
Literaturhaus

Alle Gäste und Themen der Philosophischen Cafés seit 1999

Tickets
Ticket kaufen

Karten ab 15.11. an allen Reservix-Vorverkaufsstellen, in der Buchhandlung Samtleben, über diese Website, bei der Hotline 0180.60 15 729 sowie ggfs. an der Abendkasse. Mitglieder des Literaturhaus e.V. können ab 10.11. unter T 040.22 70 20 11 buchen.

nächste Termine

Lina Beckmann © Jeanne Degraa
19.11.
Datum:
19.11.2019
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–
Ort:
Literaturhaus
Gabriele von Arnim © Dorothea von Haeften
20.11.
Datum:
20.11.2019
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus
»Mulysses« von Øyvind Torseter
25.11.
auswärts
ab 5
Datum:
25.11.2019
Zeit:
10.00–19.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Zentralbibliothek, Hühnerposten 1