5.11.

13. Hamburger Krimifestival

Beweismaterial – vom 5. bis 9. November auf Kampnagel

Erneut verwandelt sich Kampnagel zum kriminellen Sperrgebiet, wenn die Buchhandlung Heymann, das Hamburger Abendblatt und das Literaturhaus zum 13. Hamburger Krimifestival einladen.

Mit einem mysteriösen Leichenfund und seinem neuen Thriller eröffnet Simon Beckett das Festival. Spannung versprechen ebenso die anderen Veranstaltungen mit zahlreichen renommierten internationalen und deutschen Autorinnen und Autoren, etwa Friedrich Ani, Max Annas, Ulrich Ritzel, Elisabeth Herrmann, Ingrid Noll und Frederick Forsyth. Neu in diesem Jahr ist eine Reihe, die Hamburger Newcomer, etwa Nicole Wollschlaeger, präsentiert. Auch die bekannten lokalen Krimihelden sind mit Anette Hinrichs, Krischan Koch, Hannes Nygaard und Klaus-Peter Wolf vertreten. Unterstützt werden diese von ihren skandinavischen Kollegen und Kolleginnen wie Gard Sveen oder Katrine Engberg. Tauchen Sie in die Welt der Rechtsmedizin ab, reisen Sie mit Alex Beer, Frank Goldammer und Robert Brack in die Vergangenheit oder erhalten Sie mit dem Londoner Autor Mick Herron Einblicke in die Arbeit von Geheimdiensten. Auch True-Crime-Stories und Live-Hörspiele laden zum Gruseln ein. Zum Finale feiern Volker Klüpfel und Michael Kobr die Premiere ihres neuen Thrillers »Draußen«.

Das Programm finden Sie unter www.krimifestival-hamburg.de. Prüfen Sie das Beweismaterial selbst und lassen Sie sich in die Welt der Kriminalliteratur entführen.

Ein gemeinsames Festival von Buchhandlung Heymann, Hamburger Abendblatt und Literaturhaus Hamburg

Teilen
Informationen
Datum
Dienstag, 5.11.2019
Eintritt
€ ab 15,-
Ort
Kampnagel, Jarrestraße 20

nächste Termine

Ina Schmidt beim »Gedankenflieger« © Literaturhaus
10.12.
6+
Datum:
10.12.2019
Zeit:
09.30/11.00
Uhr
Eintritt:
90,– pro Klasse
Ort:
Literaturhaus
Rainer Moritz und Annemarie Stoltenberg © Gunter Glücklich
10.12.
Datum:
10.12.2019
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus
Hartmut El Kurdi © Katrin Ribbe
11.12.
7+
Datum:
11.12.2019
Zeit:
09.30/11.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus