3.4.

Gemischtes Doppel

Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz stellen Neuerscheinungen vor

Zum Grillen ist es noch zu früh – egal, ob es 2019 erneut einen Jahrhundertsommer geben wird. Zum Schwimmen und zum Sonnenbaden auch. Deshalb ist es ratsam, sich saisonunabhängigen Tätigkeiten zuzuwenden, die nicht von den ewigen Wetterdiskursen überlagert werden. Am besten also, Sie suchen sich einen bequemen Sessel oder ein erprobtes Sofa, brühen sich einen Kaffee auf oder greifen, nach Sonnenuntergang, zum Rotwein – und lesen. Ein »gutes« Buch zum Beispiel, das Sie so in den Bann zieht, dass Ihnen alle meteorologischen Phänomene schnurzegal sind und Sie keinen Gedanken mehr an Rostbratwürste, den Timmendorfer Strand oder den Großensee verschwenden.

Welche Bücher diesen Effekt erzielen könnten, das ist freilich eine schwierige Frage. Zu deren Beantwortung sollten Sie kundige Menschen heranziehen, Annemarie Stoltenberg zum Beispiel, die lesehungrige, gestählte NDR-Kultur-Literaturexpertin, und Rainer Moritz, den Leiter des Literaturhauses, der sich manchmal wie Daliah Lavi fühlt und »Wär ich ein Buch« vor sich hin summt. Beide haben die Bücherberge des Frühjahrs gesichtet und präsentieren 16 Titel, auf hoffentlich kurzweilige Art. Auch Buchhändler Stephan Samtleben war fleißig und stellt ein Buch seiner Wahl vor.

Es besteht die Möglichkeit, die vorgestellten Werke an diesem Abend zu erwerben.

Kulturpartner NDR Kultur

Informationen
Datum
Mittwoch, 3.4.2019
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,–/8,–
Ort
Literaturhaus
Tickets
Ticket kaufen

Karten ab 15.3. an den VVK-Stellen, in der Buchhandlung Samtleben, über diese Website, bei der Hotline 0180.60 15 729 sowie ggfs. an der Abendkasse. Mitglieder des Literaturhaus e.V. können ab 11.3. unter T 040.22 70 20 11 buchen.

nächste Termine

Reinhard Kahl © David Ausserhofer
19.3.
auswärts
Datum:
19.3.2019
Zeit:
19.00
Uhr
Eintritt:
16,–/12,–
Ort:
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23
Alan Hollinghurst © Robert Taylor
20.3.
Datum:
20.3.2019
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus