10.9.

Ben Witter Preis 2018

Christian Bartel wird ausgezeichnet

Der renommierte Ben Witter Preis geht in diesem Jahr an den Schriftsteller und Journalisten Christian Bartel. Die Jury der Ben Witter Stiftung urteilt: »Ob Bartel sich der Traditionsoffensive der Bundeswehr annimmt oder dem deutschen Fetisch Auto: Seine subtilen Grotesken, zum größten Teil für die Berliner ›taz‹ verfasst, steigern die Absurditäten unseres politischen und gesellschaftlichen Alltags fröhlich ins Monströse. Dem scharfsinnigen Sprachbeobachter und Stimmen­imitator gelingt es mit staunenswerter Leichtigkeit, sich die unterschiedlichsten Jargons und Tonlagen zwischen cooldoof und wahnbürgerlich anzuverwandeln. Bartels kunstreich gefakten Reportagen und Homestorys sind kleine Sprachkomödien – nicht zuletzt zum atemlos sich anbiedernden Geplapper des medialen Mainstreams.«

Christian Bartel, geboren 1973 in Bonn, hat sich auch als Romanautor (»Betreutes Wohnen«) und Poetry-Slammer einen Namen gemacht und gehört zu den Gründern der Bonner Lesebühne »Ferkel im Wind«.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Stifter ist der 1993 verstorbene Hamburger Schriftsteller und Journalist Ben Witter. Preisträger der letzten Jahre sind Helmut Höge, Volker Hagedorn, Nils Minkmar und das Autorenteam Gerhard Henschel und Gerhard Kromschröder.

Laudatio: Susanne Fischer

Informationen
Datum
Montag, 10.9.2018
Zeit
19.00 Uhr
Eintritt
Eintritt frei
Ort
Literaturhaus, 1.Stock
Tickets

Anmeldung: T 040.22 70 20 11

nächste Termine

Illustration © Sybille Dörfler
24.8.
Datum:
24.8.2018
Zeit:
Uhr
Eintritt:
Kein Zutritt
Ort:
Literaturhaus
Emanuele Coccia © rights reserved
28.8.
Datum:
28.8.2018
Zeit:
19.00
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus
Steinunn Sigurðardóttir © David Ignaszewski
29.8.
Datum:
29.8.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus