1.9.

5. Lange Nacht der Literatur

Alex Capus liest aus seinem neuen Roman »Königskinder«

Zur 5. Langen Nacht der Literatur laden Literaturhaus, Buchhandlung Samtleben und Freie Akademie der Künste Alex Capus ein.

Alex Capus, 1961 in der Normandie geboren, lebt in Olten. In seinen Romanen verwebt er gekonnt recherchierte Fakten mit Fiktion und schafft so einen einfühlsamen Bezug zu seinen Protagonisten. Zwei Jahre nach seinem letzten Roman »Das Leben ist gut« erscheint sein neues Werk »Königskinder« im August, bei Hanser.

Max und Tina sind eine Nacht lang in den Alpen in ihrem Auto eingeschneit. Um ihnen die Zeit zu vertreiben, erzählt Max eine Geschichte: Der arme Knecht Jakob verliebt sich zur Zeit der französischen Revolution in Marie, die Tochter eines reichen Bauern. Um dieser Liebschaft ein Ende zu setzen, wird Jakob von Maries empörten Vater zum Kriegsdienst geschickt und später an den Hof Ludwigs XVI. Am Königshof berührt diese unglückliche Liebe die Herzen, und so wird auch Marie nach Versailles geholt. Beide Geschichtsstränge verbindet Alex Capus, der Meister faktenreichen Träumens, zu einer bezaubernden Geschichte, die bis ins Hier und Jetzt überdauert.

Bei der 5. Langen Nacht der Literatur bieten viele Buchhandlungen und literarische Orte in Hamburg Lesungen, Performances und Diskussionen. In der Hamburger Kunsthalle findet ab 22.00 Uhr die Abschlussveranstaltung statt, der Eintritt ist frei. Dort wird der dritte Buchhandlungspreis der Behörde für Kultur und Medien verliehen. Weitere Informationen unter ⌂ www.langenachtderliteratur.de

In Kooperation mit der Buchhandlung Samtleben und der Freien Akademie der Künste bei der 5. Langen Nacht der Literatur, Medienpartner NDR Info

Teilen
Informationen
Datum
Samstag, 1.9.2018
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,– /8,–
Ort
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23

nächste Termine

Cover (Ausschnitt) © Carlsen
22.10.
10–14
Datum:
22.10.2018
Zeit:
18.00
Uhr
Eintritt:
3,–
Ort:
Literaturhaus
Ralph Caspers © Johannes Haas
23.10.
auswärts
6 +
Datum:
23.10.2018
Zeit:
10.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Zentralbibliothek, Hühnerposten 1 (Eingang Arno
Richard Flanagan © Peter von Felbert
23.10.
Datum:
23.10.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
kein Eintritt
Ort:
Literaturhaus