30.1.

Ein Adalbert-Stifter-Abend

»Der sanfte Unmensch« – Tilman Spreckelsen und Christian Brückner stellen den österreichischen Erzähler vor

»Der sanfte Unmensch« – so wurde Adalbert Stifter (1805 bis 1868) von Arno Schmidt genannt, der ihn zugleich äußerst schätzte und heftig ablehnte. Tatsächlich ist Stifter ein Solitär in der deutschsprachigen Literatur, einer, der sich nicht in die Welt und in die öster­reichische Gesellschaft seiner Zeit einfinden konnte und die Ruhe und Harmonie, die er in seinem Leben vermisste, beharrlich und unbeirrt in seinen Werken herbeischreiben wollte.

»Der Nachsommer«, »Brigitta«, »Abdias« oder »Der Waldbrunnen« erzählen davon, vor allem aber sein lebenslang betriebenes, schließlich unvollendetes Projekt »Die Mappe meines Urgroßvaters«. Dieser buch­stäblich atemberaubende Text, der die Landschaft des Böhmer­waldes ebenso durchwandert wie die der Seele, steht im Zentrum eines Abends, der Adalbert Stifter aus Anlass seines 150. Todestages gewidmet ist.

Gestaltet wird diese Hommage von Tilman Spreckelsen, Autor unter anderen von drei Theodor-Storm-Romanen und Literaturredakteur bei der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung«, und vom unübertroffenen Christian Brückner, der für das von ihm und seiner Frau ­Waltraut betriebene Hörbuchlabel Parlando mehrere Texte Stifters eingelesen hat.

Teilen
Informationen
Datum
Dienstag, 30.1.2018
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,– /8,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Josef Winkler © Jerry Bauer, Suhrkamp Verlag
21.6.
auswärts
Datum:
21.6.2018
Zeit:
19.00
Uhr
Eintritt:
10,– /7,–
Ort:
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23
Foto (Plakat BuchEntdecker) © Sinje Hasheider
22.6.
auswärts
ab 1
Datum:
22.6.2018
Zeit:
10.00–22.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Altonaer Museum, Museumsstraße 23
Dana Grigorcea © Gunter Glücklich
24.6.
auswärts
Datum:
24.6.2018
Zeit:
17.00
Uhr
Eintritt:
6,–
Ort:
Hotel Wedina, Gurlittstraße 23