8.12.

HAMBURGER FÖRDERPREISE

Die Kulturbehörde Hamburg zeichnet Autorinnen und Autoren sowie Übersetzerinnen und Übersetzer aus

Die traditionsreichste Literaturveranstaltung Hamburgs beginnt an einem Abend Anfang Dezember pünktlich um 19.30 Uhr – seit mehr als 20 Jahren: die alljährliche Präsentation der Sieger des Wettbewerbes um die Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen im Literaturhaus. Diese Veranstaltung findet stets nach den gleichen Ritualen statt, und dass sie dennoch stets frisch und neu wirkt, das liegt an den jährlich neuen Stimmen der Hamburger Schriftsteller und Übersetzer. Staatsrat Horst-Michael Pelikahn, der für den Senat der Freien und Hansestadt Hamburg sprechen und den Preisträgern gratulieren wird, eröffnet den Abend. Die Jury besteht in diesem Jahr aus Thomas Andre (Hamburger Abendblatt), Joachim Bartholomae (Männerschwarm Verlag), Cornelia Künne (Hoffmann und Campe Verlag), Ulrike Ostermeyer (Arche Verlag) sowie Silke Stamm (Autorin), und sie hat von ungewöhnlich zahlreichen interessanten literarischen Projekten unter den gut 200 Einsendungen gesprochen.

Die Preisträger lesen anschließend aus ihren prämierten Texten und Übersetzungen. Danach gibt es reichlich Zeit und Gelegenheit für Diskussionen und Bierchen.

Je einen Förderpreis über € 6000,– Euro erhalten: Sigrid Behrens, Manuel Funk, Tino Hanekamp, Jonis Hartmann, Catharina Junk und Susanne Neuffer. Je einen Förderpreis für literarische Übersetzungen über € 2500,– Euro erhalten: Daniel Gerzenberg, Miriam Mandelkow und Claudia Steinitz.

Die Kulturbehörde und das Literaturhaus laden herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Für eine kleine Verköstigung ist gesorgt.

Teilen
Informationen
Datum
Montag, 8.12.2014
Zeit
19:30 Uhr
Eintritt
Eintritt frei!
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Illustration © Sybille Dörfler
24.8.
Datum:
24.8.2018
Zeit:
Uhr
Eintritt:
Kein Zutritt
Ort:
Literaturhaus
Emanuele Coccia © rights reserved
28.8.
Datum:
28.8.2018
Zeit:
19.00
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus
Steinunn Sigurðardóttir © David Ignaszewski
29.8.
Datum:
29.8.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus