8.12.

chicklit? chicklit!

Die Übersetzerinnen Marieke Heimburger und Brigitte Jakobeit sowie ihr Kollege Ingo Herzke stellen ihre aktuellen Arbeiten vor, Antje Flemming moderiert

Romane über intelligente, selbstbewusste, ehrgeizige junge Frauen gibt es schon lange, aber spätestens seit Sex and the City und Helen Fieldings Bridget Jones sind sie auch bei uns als Chick Lit bekannt. „Das Leben von Frauen hat sich binnen einer Generation komplett gewandelt”, beobachtet Margaret Drabble, selbst Verfasserin bedeutender Frauenromane seit den sechziger Jahren, und dieses gewandelte Leben wird in den Chick-Lit-Romanen in doppelter Hinsicht reflektiert: es geht um moderne Frauen, die den Spagat zwischen Liebesglück und Karriereerfolg, zwischen Konsum und innerer Erfüllung schaffen wollen. Ein komfortabler Lebensstandard ist ebenso Ziel ihrer Wünsche wie ein sinnvolles Leben. Begriffe wie „Mehrfachbelastung” und „Multitasking” gehören für sie zum Alltagsvokabular. Die Romane des Genres - wie die Genrebezeichnung selbst auch - stammen aus dem angelsächsischen Raum und kommen überwiegend als Übersetzungen zu uns auf den deutschen Büchermarkt. Zwei Übersetzerinnen, und ein Übersetzer die unter anderem Chick-Lit-Romane übersetzen, stellen ihre Bücher vor.

Marieke Heimburger übersetzt nach Abschluss des Studiengangs Literaturübersetzen in erster Linie Unterhaltungsliteratur aus dem Englischen (Sophie Kinsella, Jenny Colgan, Marcia Willett), seit neuestem auch Spannungsliteratur aus dem Dänischen. Sie stellt den Roman „Kann ich den umtauschen?” von Sarah Harvey (Piper Taschenbuch 2011) vor.

Brigitte Jakobeit übersetzt seit über zwanzig Jahren Bücher verschiedener Genres aus dem Englischen und Amerikanischen. Sie spricht über Toni Jordans Roman „Tausend kleine Schritte” (Piper 2009).  Ingo Herzke, geboren 1966, lebt mit Familie in Hamburg und übersetzt seit 12 Jahren englischsprachige Literatur (u.a. Aravind Adiga, Alan Bennett, A.L. Kennedy, Gary Shteyngart). Er stellt Megan McCaffertys „Vierte Wahl” vor (Carlsen 2011), den vierten Band der Jessica-Darling-Reihe, die sich an etwas jüngere Leserinnen richtet.

Teilen
Informationen
Datum
Donnerstag, 8.12.2011
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 8,-/6,-/4,-
Ort
Literaturhaus - Schwanenwik 38 - 22087 Hamburg

nächste Termine

Manuela Reichart © Ruth Walz
20.11.
Datum:
20.11.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus
Maike Albath © Sabine Sauer
21.11.
Datum:
21.11.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus
Delphine de Vigan © Delphine Jouandeau
22.11.
Datum:
22.11.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus