21.10.

MÄRZ & MORITZ & 1 GAST (FOLGE 18)

Das literarische Trio in Aktion: Ursula März, Rainer Moritz und Ina Hartwig debattieren über fünf Neuerscheinungen

Viermal im Jahr laden sich die Kritikerin Ursula März und Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, einen Gast ein, mit dem sie als literarisches Trio lustvoll über fünf belletristische Neuerscheinungen der Saison debattieren wollen. Offenherzig, süffisant, jubilierend, polemisch, ungerecht, feinfühlig und eventuell sogar brillant – so darf und soll es in dieser Runde zugehen, deren Akteure kein Blatt vor den Mund nehmen und sich mit Verve für die Sache der Literatur einsetzen werden. Dass sich über Geschmack und Literatur trefflich streiten lässt, ist bekannt – und an diesem Abend live zu erleben.

Gast des achtzehnten Abends wird die in Hamburg geborene freie Literaturkritikerin (»Die Zeit«, »Süddeutsche Zeitung« u. a.) und Alfred-Kerr-Preisträgerin Ina Hartwig sein, die mit guten Gründen als eine der scharfsinnigsten Stimmen im deutschen Literaturbetrieb gilt. 2012 veröffentlichte sie bei S. Fischer ihren Essayband »Das Geheimfach ist offen. Über Literatur«.

Folgende fünf Titel werden besprochen:

  • Hans Magnus Enzensberger: »Immer das Geld!« (Suhrkamp)
  • Dorothy Baker: »Zwei Schwestern« (dtv)
  • Karl Ove Knausgård: »Träumen« (Luchterhand)
  • Verena Lueken: »Alles zählt« (Kiepenheuer & Witsch)
  • Michael Rutschky: »Mitgeschrieben« (Berenberg)
     
Teilen
Informationen
Datum
Mittwoch, 21.10.2015
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,–/ 8,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Illustration © Sybille Dörfler
24.8.
Datum:
24.8.2018
Zeit:
Uhr
Eintritt:
Kein Zutritt
Ort:
Literaturhaus
Emanuele Coccia © rights reserved
28.8.
Datum:
28.8.2018
Zeit:
19.00
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus
Steinunn Sigurðardóttir © David Ignaszewski
29.8.
Datum:
29.8.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus