Gedankenflieger-Jubiläum

Philosophieren mit Kindern – Stoßlüften für den Kopf

15 Jahre ist es her, dass das Literaturhaus Hamburg parallel zum philosophischen Angebot für Erwachsene ein Format für Kinder entwickelte: Der Gedankenflieger entschlüpfte seinem Kokon! Im September 2006 fand mit der Frage  »Woher kommen die Gedanken?« erstmals eine philosophische Veranstaltung für Kinder statt.

Im September nehmen wir das Jubiläum zum Anlass und feiern den Gedankenflieger mit einem umfangreichen Herbstprogramm, zu dem u. a. eine Veranstaltung an einer juristischen Fakultät sowie die Vorstellung des neuen »Gedankenflieger-Songs« (Franziska Biermann, Text, Nils Kacirek, Musik) nebst Strophen-Wettbewerb für Schulklassen gehört.

Strophenwettbewerb

Die Kinderbuchautorin und Gewinnerin des diesjährigen Preises der Jungen Literaturhäuser Franziska Biermann und Nils Kacirek haben sich einen Song ausgedacht, der Ohrwurm-Potential hat. Spielerisch zeigt er, was Gedankenflieger tun, wenn sie gemeinsam über das Leben nachdenken. Leichte Bossanova-Rhythmen laden zum Mitträllern, -pfeifen und -singen ein und vor allem: Die Komposition lässt viel Raum für eigene Ideen. Deshalb laden wir alle Hamburger Grundschulen zum großen Strophen-Wettbewerb ein!

Welche Schulklasse schreibt uns die schönste Strophe und schickt uns dazu einen kleinen selbstgedrehten Film? Ihr könnt euch in Kleingruppen zusammentun und auch mehrere Beiträge pro Klasse einreichen. Schickt uns euren Beitrag bis zum 26.11. an gedankenflieger@literaturhaus-hamburg.de.

Anleitung für Schulklassen
Songtext zum Ausdrucken
Einverständniserklärung

Zu gewinnen gibt es einen »Gedankenflug«, also eine Klassenveranstaltung rund ums kreative Philosophieren mit Kindern und Büchern (90 Minuten), an der Schule in Hamburg oder wahlweise im Literaturhaus.

Wir wünschen gutes Dichten und Singen!

Teilnahmebedingungen: Teilnahmeberechtigt sind alle Grundschulklassen der Stufen 1-4. Teilnehmende erklären sich damit einverstanden, dass das selbst erstellte Video in den sozialen Medien und auf der Website des Literaturhauses gezeigt wird. Sollten darauf Kinder zu sehen sein, benötigen wir die unterschriebene Einwilligungserklärung der Eltern als gesetzliche Vertreter. Aus der Teilnahme ist kein Rechtsanspruch jedweder Art ableitbar. Die Jury besteht aus Mitarbeitern des Literaturhaus-Vereins und dem Komponistenduo. Unter den zehn besten Einsendungen entscheidet das Los. Zum Zweck der Gewinnabwicklung erfolgt die Benachrichtigung per E-Mail.

Herbstprogramm zum Jubiläum

15.9.
»Gedankenflug außer Haus« im Kinderleseclub Sasel mit Miriam Holzapfel

24./25.9. 
Gedankenflieger-Fortbildung im Literaturhaus Hamburg mit Jörg Bernardy, Franziska Biermann, Nils Kacirek und Isabell Köster

Im Rahmen des Seiteneinsteiger-Lesefests:
Es finden »Gedankenflüge außer Haus«  an besonderen Orten statt, z.B. im Hörsaal der Juristen (Bucerius Law School) und in verschiedenen Stadtteilen (z.B. im ella Kulturhaus Langenhorn (28.10.)

13. – 23. 11. 
Die Gedankenflieger präsentieren ihr Projekt als Kooperationspartner der Kinder- und Jugendbuchmesse Oldenburg (»Kibum«) zu dem diesjährigen Schwerpunktthema »Philosophieren  mit  Kindern«  und  flankieren  die  Messe  mit  zahlreichen Veranstaltungen an Schulen im Raum Oldenburg.

Zukunftspläne

Mittlerweile ist aus dem Gedankenflieger ein ganzer Kosmos entstanden. In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und seit 2020 auch in Kooperation mit dem Netzwerk der Literaturhäuser bietet das Literaturhaus philosophische Veranstaltungen mit Büchern für Grundschulkinder an, auch an Literaturhäusern in anderen Städten (aktuell: Berlin, Frankfurt, Wiesbaden, neu: Leipzig) und immer wieder auch in unseren  Nachbarbundesländern (Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen).

Hinzu kommen ein regelmäßiges Fortbildungsangebot, eine informative Website sowie das jährlich erscheinende GedankenfliegerMagazin (zum Beispiel zu Themen wie Freundschaft, Mut oder Gerechtigkeit). Damit wirkt die Reihe Gedankenflieger des Jungen Literaturhaus Hamburg weit über die Stadtgrenzen hinaus.

An Ideen, Herausforderungen und Wünschen für die Zukunft besteht kein Mangel – so träumt der Gedankenflieger zum Beispiel von einem eigenen »Philomobil« für seine »überLand-Touren« in ländliche Gebiete – damit gute Ideen immer weitere Kreise ziehen können.

Gedankenflieger-Jubiläumssong