30.8.

März & Moritz & 1 Gast (Folge 21)

Das literarische Trio in Aktion: Ursula März, Rainer Moritz und Daniela Strigl debattieren über fünf Neuerscheinungen

Viermal im Jahr laden sich die Kritikerin Ursula März und Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, einen Gast ein, mit dem sie als literarisches Trio lustvoll über fünf belletristische Neuerscheinungen der Saison debattieren wollen.

Offenherzig, süffisant, jubilierend, polemisch, ungerecht, feinfühlig­ und eventuell sogar brillant – so darf und soll es in dieser Runde zugehen, deren Akteure kein Blatt vor den Mund nehmen und sich mit Verve für die Sache der Literatur einsetzen werden. Dass sich über Geschmack und Literatur trefflich streiten lässt, ist bekannt – und ist an diesem Abend live zu erleben.

Gast des einundzwanzigsten Abends ist die österreichische Literaturkritikerin Daniela Strigl, die seit vielen Jahren für zahlreiche überregionale Medien, darunter die »Frankfurter Allgemeine«, arbeitet. Bis 2015 war sie Jurymitglied des Preises der Leipziger Buchmesse und wurde zuletzt mit dem Berliner Preis für Literaturkritik ausgezeichnet. Im Frühjahr 2016 veröffentlichte sie unter dem Titel »Berühmt sein ist nichts« eine große Biografie Marie von Ebner-Eschenbachs.

Die fünf besprochenen Titel sind:

  • Emma Cline: »The Girls« (Hanser)
  • Arnold Stadler: »Rauschzeit« (S. Fischer)
  • Anna Weidenholzer: »Weshalb die Herren Seesterne tragen« (Matthes & Seitz)
  • Leon de Winter: »Geronimo« (Diogenes)
  • Katja Lange-Müller: »Drehtür« (KiWi)
Teilen
Informationen
Datum
Dienstag, 30.8.2016
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,-/8,-
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Jane Gardam © Victoria Salmon
22.11.
Datum:
22.11.2017
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus
Nicolas Mahler © Suhrkamp
23.11.
Datum:
23.11.2017
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus
Jörg Bernardy © Denise Krentz/Beltz
23.11.
ab 14
Datum:
23.11.2017
Zeit:
9.30/11.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus