7.7.

TRÄUM WEITER!

Ein literarischer Abend rund um Geschichten aus dem Unterbewusstsein

Allerorten seufzen Veranstalter und sehnen sich nach jungem Publikum. Wie bringt man sie hinein in die ehrwürdigen Musentempel,­ wie lockt man sie aus ihren WhatsApp-Gruppen, dahin, wo das Leben tobt? Das Literaturhaus dreht den Spieß um und lässt die jungen Menschen machen: Ihr habt gute Ideen, wir haben einen schönen Saal, warum tun wir uns nicht zusammen? Im Seminar »Buch braucht Bühne« der Uni Hamburg lernen die Studierenden Veranstaltungsorganisation von der Pike auf. Bisherige Kurse präsentierten so ausgefallene Ideen wie eine von Poetry Slammern vorgetragene Collage aus Seminararbeiten (»Pimp your Paper«), das »Erste Hamburger Literaturquiz«, eine Lesung aus abgelehnten Manuskripten (»Salon des Refusés«), »Fernweh oder Kiezsommer?«, eine Lesung, bei der das Literaturhaus zur Strandbar wurde, und zuletzt bei bewusstseinserweiterndem Kerzenschein und psychedelischer Musik »Literatur im Rausch« über Genies und Junkies.

Der aktuelle Sommersemester-Kurs  –  25 hoch motivierte junge Damen und Herren  –  hat sich nun das Unterbewusstsein vorgeknöpft und veranstaltet einen Abend über Träume. Und Ihr Traum kann dabei sein, denn das Orgateam sammelt derzeit Träume ein: Senden Sie Ihre nächtlichen Traumerlebnisse bis 15. 6. 2016 an traumbraucht­buehne@outlook.de. Aus allen Einsendungen werden die fantasievollsten, unheimlichsten und absurdesten Träume ausgewählt und im Literaturhaus vorgetragen. Don’t dream it, read it!

Ein Projekt von Studierenden des Seminars »Buch braucht Bühne: Projektmanagement im Literaturbetrieb« der Arbeitsstelle für Studium und Beruf an der Universität Hamburg.

Medienpartner NDR Info

Teilen
Informationen
Datum
Donnerstag, 7.7.2016
Zeit
18.30 Uhr
Eintritt
€ 8,-/4,-
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Jane Gardam © Victoria Salmon
22.11.
Datum:
22.11.2017
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus
Nicolas Mahler © Suhrkamp
23.11.
Datum:
23.11.2017
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus
Jörg Bernardy © Denise Krentz/Beltz
23.11.
ab 14
Datum:
23.11.2017
Zeit:
9.30/11.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus