5.10.

PETER HØEG

liest aus seinem neuen Roman »Der Susan-Effekt«

»Ich bin 58 Jahre alt, aber ich bin auch noch ein Kind.« Peter Høeg

Susan ist Kernphysikerin, ihr Ehemann Laban Komponist. Mit ihren Zwillingen Harald und Thit führen sie ein beispielhaftes Leben in Dänemark, doch durch eine ereignisreiche Indien-Reise gerät alles ins Wanken. Alle vier werden von der Polizei gesucht. Susan und ihr Mann haben eine Gabe: den »Susan-Effekt«. Jeglicher Versuch einer Lüge in ihrer Anwesenheit ist zwecklos. Der Geheimagent Thorkild Heng verhilft der Familie zurück nach Dänemark, doch nicht ohne Gegenleistung. Er verlangt die Beschaffung eines strenggeheimen Protokolls der Zukunftskommission, die sich mit bevorstehenden Katastrophen befasst. Doch ein Mitglied nach dem anderen wird ermordet aufgefunden. Kann die Familie ihre Fähigkeit richtig einsetzen, weitere Morde verhindern und sich selbst vor einer Haftstrafe retten?

Peter Høeg, 1957 in Kopenhagen geboren, gelang 1992 mit »Fräulein Smillas Gespür für Schnee« der internationale Durchbruch. Der Roman wurde vielfach ausgezeichnet und mit Julia Ormond als toughe Smilla Jaspersen auch in der Filmversion ein Kassenschlager. »Der Susan-Effekt« (Hanser; Übersetzung: Peter Urban-Halle) verspricht mit seiner intelligenten und eigensinnigen Protagonistin Susan eine gelungene Mischung aus Spannung und Komik – und keinerlei Lügen.

Moderation: Peter Urban-Halle

Deutsche Lesung: Marta Dittrich

Achtung, die Lesung findet im Literaturhaus statt, nicht im Magazin-Kino!!!

Kulturpartner NDR Kultur

Teilen
Informationen
Datum
Montag, 5.10.2015
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 14,– / 10,–
Ort
NEU: Literaturhaus, Großer Saal

nächste Termine

Norbert Gstrein © Gustav Eckart
28.2.
Datum:
28.2.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus
Sabine Ludwig © Martin Becker
28.2.
ab 8
Datum:
28.2.2018
Zeit:
9.30/11.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus
Adam Haslett © Beowulf Sheehan
6.3.
Datum:
6.3.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus