18.5.

GNT: MANUELE FIOR UND MATTHIAS GNEHM

Die Analytiker eröffnen die 4. Hamburger Graphic Novel Tage

Den Auftakt des Festivals »Sprechende Bilder: 4. Hamburger Graphic Novel Tage« machen der Italiener Manuele Fior und der Schweizer Matthias Gnehm: zwei Künstler, deren Arbeit sich durch eine große inhaltliche und gestalterische Bandbreite auszeichnet. Ob schwarzweiß oder farbig, ob zarte Liebesgeschichte, Bankenthriller oder dystopische Science Fiction – Fior und Gnehm nutzen alle Freiheiten und Möglichkeiten des Comics.

Manuele Fior wurde 1975 in Cesena (Italien) geboren. Nach seinem Architekturstudium in Venedig zog es den Zeichner ins europäische Ausland. Nach Berlin und Oslo lebt er nun in Paris. Er zeichnete für Medien wie »The New Yorker«, »Le Monde«, »Vanity Fair«, »La Repubblica« und für Verlage wie Feltrinelli und Einaudi. Fior wurde vielfach ausgezeichnet, z. B. 2011 mit dem Preis für das »Beste Buch« beim Comic-Festival in Angoulême.

Der Schweizer Matthias Gnehm, Jahrgang 1970, absolvierte ein Studium der Architektur an der ETH Zürich, das ihn in seinem künstlerischen Schaffen stark beeinflusste. Er lebt als Autor und Comiczeichner, Szenograf und Architekt in Zürich. Seine Werke wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. 2001 mit einem Atelierstipendium in Krakau. 2014 erschien in der Edition Hochparterre »Die kopierte Stadt«.

Moderation: Christian Gasser und Andreas Platthaus

Übersetzung: Walter Kögler

Lohnt sich für Sie ein Kombiticket (€ 35,– / 20,– ) für alle Abendveranstaltungen?

 

Mit Unterstützung der Mara und Holger Cassens Stiftung und der Kulturbehörde Hamburg sowie des Istituto Italiano di Cultura Amburgo mit den Medienpartnern NDR Kultur und NDR Info

Teilen
Informationen
Datum
Montag, 18.5.2015
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,– / 6,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Cover (Ausschnitt) © Carlsen Verlag
25.8.
auswärts
ab 6
Datum:
25.8.2016
Zeit:
11.00
Uhr
Eintritt:
4,-/2,50
Ort:
MS Commodore, Überseebrücke, Treffpunkt: Ticketshop Barkassen-Meyer
Daniela Strigl © Elke Mayr
30.8.
Datum:
30.8.2016
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,-/8,-
Ort:
Literaturhaus
Martin Mosebach © Susanne Schleyer
31.8.
Datum:
31.8.2016
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,-/8,-
Ort:
Literaturhaus