4.9.

EIN ARCHE-JUBILÄUMSABEND

Michel Bergmann, Brittani Sonnenberg und Pia Ziefle lesen aus ihren aktuellen Werken

Im Juli 1944 gründete der damals 23-jährige Student Peter Schifferli in Zürich die »Verlags AG Die Arche«. Seine Idee: ein Verlag als literarisches Rettungsboot inmitten eines auch geistig verwüsteten Europa. 1945 erschien das erste Buch: »Die Brücke von San Luis Rey« von Thornton Wilder – der Roman, für den der Autor 1927 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde und der sein internationaler Durchbruch war. Große Autoren wie Gottfried Benn, Werner Bergengruen, Georg Heym, Georg Trakl, Hans Carossa, Ezra Pound, Gertrude Stein, E.E. Cummings, William Faulkner, Friedrich Dürrenmatt und Silja Walter folgten. 2008 übernahm die Hamburger Verlagsgruppe Oetinger den Arche Literatur Verlag und feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Unter dem Motto »Arche – lesen leben« wird der Verlag auch weiterhin eine Arche für Autoren sein, die von einer modernen Vermessung der Welt erzählen, vom Unterwegssein und der Suche nach einer inneren und äußeren Heimat.

Zum Jubiläumsabend präsentiert die Arche Höhepunkte aus dem Verlagsjahr 2014: Die in Berlin lebende US-amerikanische Autorin Brittani Sonnenberg (*1981) liest aus ihrem Roman »Heimflug«. Die Autorin und Bloggerin Pia Ziefle (*1974) stellt ihren zweiten Roman »Länger als sonst ist nicht für immer« vor, der auf poetische Weise die Identitätssuche dreier Menschen beschreibt. Außerdem liest der Schriftsteller Michel Bergmann (*1945) aus seiner Erzählung »Alles, was war«.

Einleitung und Moderation: Silke Weitendorf und Ulrike Ostermeyer

Teilen
Informationen
Datum
Donnerstag, 4.9.2014
Zeit
19:30 Uhr
Eintritt
€ 10,– /  8,– /  6,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Daniela Strigl © Elke Mayr
30.8.
Datum:
30.8.2016
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,-/8,-
Ort:
Literaturhaus
Martin Mosebach © Susanne Schleyer
31.8.
Datum:
31.8.2016
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,-/8,-
Ort:
Literaturhaus
Eugen Ruge © Frank Zauritz
3.9.
auswärts
Datum:
3.9.2016
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
8,-
Ort:
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23