23.11.

Nicolas Mahler

stellt seine Bilderzählung »Auf der Suche nach der verlorenen Zeit« nach Marcel Proust vor

Marcel Prousts siebenbändiger Zyklus ist der bedeutendste französische, wenn nicht der bedeutendste Roman überhaupt  –  ein Werk, dessen Lektüre lebensverändernd sein kann. Der 1969 geborene Nicolas Mahler hilft denen, die sträflicherweise bislang keine Zeit fanden, dieses monumentale Œuvre zu lesen, nicht entscheidend weiter. Denn sein  – wie es sich gehört  –  bei Suhrkamp erschie­nener Comic ist keine Nacherzählung, keine Kurzversion von Prousts Meisterwerk, sondern eine überraschend komische Bilderzählung, respektlos und zugleich doch voll und ganz durchzogen vom Proust’schen Geist.

So wird diese »Suche nach der verlorenen Zeit« zu einem verdichteten Bilderstrom quer durch Raum und Zeit, zu einem brillant verschachtelten Spiegelkabinett der Proust’schen Motive und Wahrnehmungen.

Nicolas Mahlers Arbeiten, darunter eine Adaption von Robert Musils »Der Mann ohne Eigenschaften«, wurden mit dem Max und Moritz-Preis und 2015 mit dem Preis der Literaturhäuser ausgezeichnet.

Moderation: Andreas Platthaus

Teilen
Informationen
Datum
Donnerstag, 23.11.2017
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,–/8,–
Ort
Literaturhaus
Buchtrailer

nächste Termine

Jón Gnarr © Teitur Jonasson
27.11.
Datum:
27.11.2017
Zeit:
20.00
Uhr
Eintritt:
12,–/8,– Festivalticket € 50,– /35,–
Ort:
Literaturhaus
Michael Baltscheit © Stephanie Weiler
28.11.
auswärts
ab 6
Datum:
28.11.2017
Zeit:
10.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Alma Hoppes Lustspielhaus, Ludolfstraße 53
Tiril Broch Aakre © Heidi Furre
28.11.
Datum:
28.11.2017
Zeit:
18.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,– Tagesticket € 20,–/15,– Festivalticket € 50,–/35,–
Ort:
Literaturhaus