12.10.

SCHWANENWIK GOES SCHULTERBLATT

Zwei literarische Debüts: Anne Kanis liest aus »Nichts als ein Garten«, Kat Kaufmann aus »Superposition«

»Schwanenwik goes Schulterblatt« bringt das Literaturhaus ins Zentrum der Bewegung: Mitten in der Schanze packt es sein Bücherränzlein aus und findet darin zwei rasante Debüts von zwei jungen Schriftstellerinnen, die erst mal gar keine sein wollten: Kat Kaufmann, 1981 in St. Petersburg geboren, ist Komponistin und Fotografin. In ihrem Roman »Superposition«(Hoffmann und Campe) geht es um die Beschissenheit der Dinge: Izy Lewin ist 26 Jahre alt und Jazzpianistin. Als Hintergrundmusikerin auf Empfängen und in Hotels verdient sie ihre Brötchen, taumelt durch die Nacht, angetrieben vom Verlangen nach Timur und einer seltsamen Sehnsucht nach Heimat – wo auch immer diese sein möge.

Die Schauspielerin Anne Kanis, Jahrgang 1979, aus Ost-Berlin, stand mit 16 Jahren das erste Mal vor der Kamera. Vor dem Hintergrund der Nachwendejahre in Berlin erzählt sie in »Nichts als ein Garten« (Metrolit) zart und verletzlich von einer jungen Sängerin, die abends vor mehr oder weniger angetüterten Mitarbeiterfestteilnehmern Balladen von Brecht und anderen singt, und morgens in der Rathauskantine Schnitzel mit Möhrengemüse austeilt. Einen reichen Mann solle sie sich angeln, rät man ihr. Und dann kommt einer, der nichts hat, nur einen Garten.

An diesem Abend geht es um zwei Künstlerinnenexistenzen, die sich mit Selbstanspruch und -aufgabe, mit dem Unterschied zwischen Leben und Überlegen, mit dem Hier und Jetzt und vielleicht auch dem Morgen herumschlagen. Auf literarisch sensationelle Weise.

Moderation: Antje Flemming

Teilen
Informationen
Datum
Montag, 12.10.2015
Zeit
20.00 Uhr
Eintritt
€ 10,–/ 6,–
Ort
Haus 73, Schulterblatt 73

nächste Termine

Norbert Gstrein © Gustav Eckart
28.2.
Datum:
28.2.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus
Sabine Ludwig © Martin Becker
28.2.
ab 8
Datum:
28.2.2018
Zeit:
9.30/11.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus
Adam Haslett © Beowulf Sheehan
6.3.
Datum:
6.3.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus