15.7.

K.-H. ZILLMER-VERLEGERPREIS 2015

Daniel Beskos und Peter Reichenbach vom Hamburger mairisch Verlag werden ausgezeichnet

Daniel Beskos und Peter Reichenbach vom mairisch Verlag werden mit dem »K.-H. Zillmer-Verlegerpreis 2015« ausgezeichnet. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis würdigt seit 1994 in Deutschland tätige Verlegerpersönlichkeiten für herausragenden verlegerischen Idealismus und Mut. Insbesondere solche, die sich durch weitreichende Entscheidungen sowie großen persönlichen Einsatz um die Literatur verdient gemacht haben. Die Verbreitung von anspruchsvoller Literatur, die sich nicht unmittelbar den aktuellen Moden und Markterfordernissen fügt, waren dem im November 2013 verstorbenen Stifter Karl-Heinz Zillmer ein besonderes Anliegen.

Die Jury entschied sich mit mairisch erstmals für einen Hamburger Verlag. Junge Autoren zu entdecken, zu fördern und in freundschaftlicher Zusammenarbeit langfristig zu begleiten zeichnet die Arbeit der beiden Verleger Daniel Beskos und Peter Reichenbach aus. Unter anderen Finn-Ole Heinrich, Stevan Paul, Andreas Stichmann, Michael Weins, Dorian Steinhoff, Donata Rigg und Benjamin Maack haben mairisch sehr viel zu verdanken. Daniel Beskos, Peter Reichenbach und ihr Team veröffentlichen nur, was ihnen am Herzen liegt, und das sind neben Romanen und Erzählbänden auch Sachbücher, Graphic-Novel- oder Musikveröffentlichungen. Begeistert von der Literatur als Kunst, so die Jury, habe sich mairisch »zum lebendigsten Hamburger Verlag für literarische Neuentdeckungen entwickelt«.

 

Eine Veranstaltung der Hamburgischen Kulturstiftung

Teilen
Informationen
Datum
Mittwoch, 15.7.2015
Zeit
19:00 Uhr
Eintritt
Eintritt frei!
Ort
Warburg-Haus

nächste Termine

Hans Peter Korff und Christiane Leuchtmann © Anne–Huneck
23.4.
auswärts
Datum:
23.4.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Das Schiff – Hamburgs Theaterschiff,
Laurence Sterne Gemälde
24.4.
Datum:
24.4.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus
Foto © Stefanie Segatz
25.4.
ab 5
Datum:
25.4.2018
Zeit:
9.00/11.00
Uhr
Eintritt:
80,– pro Klasse
Ort:
Literaturhaus