18.2.

BOOMBASTIC LYRIKWUNDERLAND

Bas Böttcher, Dalibor Markovic und Nora Gomringer feiern 20 Jahre deutschsprachige Slam-Poesie und Bühnenliteratur

Im zwanzigsten Jahr der deutschsprachigen Slam-Poesie gehen drei prägende Stimmen des Genres erstmals gemeinsam auf Tournee. Nora Gomringer (Bamberg), Bas Böttcher (Berlin) und Dalibor Markovic (Frankfurt/Main) stehen für unterschiedliche Facetten der gesprochenen performativen Lyrik. Alle drei vertreten die literarische Fraktion der Bühnendichtung und arbeiten längst über den Poetry Slam Wettbewerb hinaus: Dalibor Markovic verwebt Text, Beatbox und pantomimische Elemente zu überraschend stillen und energiegeladenen Text-Arrangements. Sein Gedichtband ›Bühnenstücke I‹ erschien zusammen mit USB-Stick. Bas Böttcher vollführt in seinen Bühnenstücken rasante Balanceakte zwischen Wortsinn und Sprachklang, zwischen Spiel und Ernsthaftigkeit. Er tritt weltweit auf Festivals auf und ist Erfinder verschiedener Medienformate für Lyrik. Nora Gomringer lässt vermeintliche Grenzen zwischen Bühnenliteratur und gedrucktem Wort verschwinden. Ihre Auftritte durchmessen das sprachliche Universum vom Gesang bis zum Flüsterton. Aus gutem Grund wurden ihre Arbeiten 2012 mit dem Jacob-Grimm-Preis und 2013 mit dem Joachim-Ringelnatz-Preis ausgezeichnet.

Im »Boombastic Lyrikwunderland« präsentiert jeder der drei Spoken-Word-Poeten seine persönliche Definition der Begriffe Slam-Poesie und Bühnenliteratur. Es kommen unveröffentlichte Stücke, Sprachexperimente, Slam-Hits und Auftragsarbeiten zu Gehör. Böttcher, Gomringer und Markovic laden ein zur Werkschau ins Boombastic Lyrikwunderland!

Teilen
Informationen
Datum
Mittwoch, 18.2.2015
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,– / 9,– / 7,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Verena Gonsch © Christian Spielmann
22.2.
auswärts
Datum:
22.2.2018
Zeit:
19.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
KörberForum, Kehrwieder 12
Norbert Gstrein © Gustav Eckart
28.2.
Datum:
28.2.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus
Sabine Ludwig © Martin Becker
28.2.
ab 8
Datum:
28.2.2018
Zeit:
9.30/11.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus