NEWS

28.03.

Ausschreibung für Autoren – Tschechisch-deutsche Residenzen in Brünn und Leipzig

Für Schriftsteller und Schriftstellerinnen von Prosa, Kinderliteratur, Poesie, nonfiktionaler Literatur, Sachbüchern und anderen Genres.

Anlässlich des Gastlandauftritts der Tschechischen Republik auf der Leipziger Buchmesse 2019 und des Tschechischen Jahres in Leipzig (Oktober 2018-November 2019) vergibt die Mährische Landesbibliothek gemeinsam mit der Leipziger Buchmesse, der Stadt Leipzig (Kulturdezernat), dem Goethe-Institut Tschechische Republik und der Stadt Brünn einmonatliche Residenzaufenthalte für je fünf Autoren aus der Tschechischen Republik und aus Deutschland.

Die Aufenthalte in Brünn bzw. Leipzig sollen die Kreativität anregen und den Schriftstellern einen Ort der Konzentration bieten. Bis zum 23.4.2018 können interessierte Autoren ihre Anmeldeunterlagen (ausgefülltes Antragsformular, Lebenslauf, Bibliografie oder Auszug einer Publikation unter 20 Normseiten) mit dem Betreff: »Residenz Leipzig/Brünn: Name« an  leipzigbrno@mzk.cz senden. Neben dem eingereichten Projekt wird von den Teilnehmern ein kurzer Text erwartet, der von Brünn bzw. Leipzig inspiriert ist.

Leistungen, die den Teilnehmern während ihres Aufenthaltes zustehen, sind folgende:

  • Unterkunft in einer Residenzwohnung in Leipzig / in Brünn
  •  ein monatliches Stipendium in Höhe von € 1.000,–
  •  Reisekosten zum Residenzort und zurück
  •  eine Monatskarte für den öffentlichen Nahverkehr in Leipzig bzw. in Brünn 

Die ausgewählten Autoren werden bei der Präsentation des Projektes Lipsko 2019 (Leipzig 2019) auf der Prager Buchmesse Svět knihy am 10.5.2018 bekanntgegeben.

Mehr Informationen finden Sie hier.

21.03.

SWR Bestenliste am 28.3.

Stellvertretend für die gesamte Jury diskturieren Daniela Strigl, Lothar Müller, Eberhard Falcke unter der Moderation von Gerwig Epkes vier Titel der SWR Bestenliste für den April. Lesen werden Doris Wolters und Frank Stöckle.

Die folgenden vier Titel werden besprochen:

  • Matthias Senkel: »Dunkle Zahlen« (Matthes & Seitz Berlin)
  • Serhij Zhadan: »Internat« (Suhrkamp), Übersetzung von Juri Durkot und Sabine Stöhr
  • Thomas Stangl: »Fremde Verwandtschaften« (Droschl)
  • Hanno Millesi: »Die vier Weltteile« (Edition Atelier)

Weitere Infos zu dem Abend finden Sie auf der Veranstaltungsseite. Karten sind erhältlich in unserem Ticketshop.

14.03.

Literaten und Poeten laufen Marathon für Moneten!

Schwitzen Sie mit uns für den guten Zweck oder feuern Sie uns mit Ihrer Spende an.

Das Literaturhaus stellt zum ersten Mal zwei eigene Staffeln beim Haspa Marathon Hamburg am 29. April und läuft für den guten Zweck – das Fortbestehen des Projekts »Schulhausroman«, eine integrative Schreibwerkstatt für Jugendliche, organisiert vom Jungen Literaturhaus Hamburg.  

Gemeinsam mit Marathonläufer und Autor Matthias Politycki und anderen literaturaffinen Läufern und Läuferinnen können auch Sie dabei sein. Spenden Sie für das Junge Literaturhaus! Und mit etwas Glück ergattern Sie einen unserer Staffelplätze, es gilt 16,3 / 11,2 / 9,4 oder 5,4 km zu bewältigen.

Nähere Informationen erhalten Sie von Isabell Köster, T 040.22 70 20-33 oder ikoester@literaturhaus-hamburg.de.

Anmeldeformular (PDF)