23.4.

STA*-CLUB

Reinhard Kleist präsentiert seine Graphic Novel »Der Traum von Olympia«

Die somalische Sprinterin Samia Yusuf Omar sorgte bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking für Furore. Als einzige Sportlerin vertrat die damals 17-Jährige ihr Heimatland, in dem seit Jahrzehnten ein blutiger Bürgerkrieg tobt. Obgleich sie weit nach den anderen Athletinnen beim Vorlauf über 200 m ins Ziel ging, wurde sie vom Publikum frenetisch gefeiert. Ihr einziger Wunsch verfestigte sich: die erneute Teilnahme an den Olympischen Spielen in London 2012. Die repressive islamische Gesellschaft Somalias, ihre Armut und extrem schlechte Trainingsbedingungen bewegten Samia zur Flucht. Ihr monatelanger Weg führte sie über Äthiopien in den Sudan und schließlich nach Libyen, wo sie ein Boot nach Italien bestieg. Bei der Überfahrt in einem Flüchtlingsboot kam die 21-jährige Sportlerin im April 2012 vor Lampedusa ums Leben.

Der Berliner Comic-Künstler Reinhard Kleist, der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde und international sehr bekannt ist, erzählt in seiner Graphic Novel »Der Traum von Olympia« (Carlsen) in bewegenden Bildern die wahre und dramatische Geschichte von Samia Yusuf Omar. Kleist beschäftigt sich seit Jahren mit der unhaltbaren Situation von Flüchtlingen weltweit.

Der 23. April ist der UNESCO-Welttag des Buches, der deutschlandweit gefeiert und in diesem Jahr 20 Jahre alt wird.

Mit freundlicher Unterstützung der Hamburger Literaturstiftung

Teilen
Informationen
ab 14
Datum
Donnerstag, 23.4.2015
Zeit
11.00 Uhr
Eintritt
Eintritt frei!
Ort
Literaturhaus
STA*-Club

nächste Termine

Foto © Stefanie Segatz
25.4.
ab 5
Datum:
25.4.2018
Zeit:
9.00/11.00
Uhr
Eintritt:
80,– pro Klasse
Ort:
Literaturhaus
Martin Gülich © Christine Steinhart
26.4.
ab 12
Datum:
26.4.2018
Zeit:
verlegt auf 5.6.2018 / 9.30/11.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus
Birgit Weyhe © Sabine Reinecke
23.5.
ab 14
Datum:
23.5.2018
Zeit:
10.30
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus